"Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"

Vielfältige Formate kultureller Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ist das größte Förderprogramm für außerschulische kulturelle Bildung aller Zeiten. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und besteht seit 2012. Aktuell befindet sich das Programm in der zweiten Förderphase bis Ende 2022, an der sich 32 Programmpartner beteiligen.

Die Stiftung Lesen ist seit Beginn Programmpartner und konnte von 2013 bis 2017 in 275 Leseclubs bereits rund 40.000 Kinder regelmäßig erreichen. In der zweiten Förderphase ab 2018 kann die Stiftung Lesen 200 bestehende Leseclubs ausbauen, 265 neue Leseclubs einrichten und - als neues Format - 100 media.labs für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren aufbauen.

Für weitere Informationen zu "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" siehe www.buendnisse-fuer-bildung.de