Leseclubs – mit Freu(n)den lesen

Die Stiftung Lesen unterstützt im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bis Ende 2017 275 Leseclubs in ganz Deutschland. In den Leseclubs werden bereits über 7.000 Kinder regelmäßig erreicht, viele davon aus bildungsbenachteiligten Verhältnissen.

Leseclubs sind außerunter­richtliche Lernumgebungen, in denen sich Kinder und Jugendliche regelmäßig treffen, um gemeinsam zu lesen, zu spielen und mit verschiedenen Medien kreativ zu sein. Sie richten sich an Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Die Stiftung Lesen unterstützt die Leseclubs mit Ausstattungsgegenständen sowie Weiterbildungen und Aufwands-entschädigungen für ehrenamtliche Betreuer.

Einrichtung von Leseclubs

Die Bewerbungsfrist zur Einrichtung eines Leseclubs im Förderprogramm "Kultur macht stark" ist zum 31.12.2016 abgelaufen.

Die Stiftung Lesen konnte die Zielzahl von 275 Leseclubs in allen Bundesländern erreichen und damit im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" in den letzten Jahren 75 zusätzliche Leseclubs aufbauen gegenüber der ursprünglichen Planung, die 200 neue Leseclubs vorsah.

Auch wenn aktuell keine weiteren Möglichkeiten zur Einbindung in die Leseclubs im Rahmen von "Kultur macht stark" bestehen, können interessierte Einrichtungen ihr grundsätzliches Interesse bekunden: leseclubs@stiftunglesen.de

 

 

Neuigkeiten

01.12.2016

Ein Präsentationsvideo der Universität Bamberg ermöglicht Einblicke in die Arbeit des Frensdorfer Leseclubs

Der Lehrstuhl Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Universität Bamberg ist der...

Weiterlesen
22.06.2016

Die Leseclubs in der aktuellen "merz"

Wir freuen uns, dass wir die Zwischenergebnisse der Leseclubs im Rahmen des Förderprogramms...

Weiterlesen
Alle Neuigkeiten