A 1: Hör-Bar

Referentin: Eszter Miletics, Ute Theilen

Förderziele Dauer Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

Die Jugendlichen entwickeln ein eigenes Hörspiel, das sie aufnehmen und digital bearbeiten. Sie können dazu entweder einen vorgegebenen Text verwenden oder einen eigenen verfassen, danach richtet sich auch die Dauer des Workshops.

 Erfassung bzw. Erarbeitung eines Textes

Entwicklung einer Hörspielfassung

Auditive Umsetzung mit Sprechrollen, Geräuschen und Musik

Digitale Bearbeitung

Kreatives Experimentieren mit Sprache

Förderung individueller Stärken

8 bzw. 12 Stunden 8 Personen

Tablet mit Audioschnittprogramm

Audioaufnahmegerät und PC zur Übertragung(falls vorhanden)

Lautsprecher

ggf. vorbereitete Geschichten


 

A 2: Hörspiel

Referentin: Annika Schulz

Förderziele Dauer Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

In diesem Workshop wird eine kurze Geschichte selbst gesponnen oder eine vorhandene überarbeitet und als Hörspiel umgesetzt. Dazu gehören die Sprachaufnahme der verschiedenen Rollen, das Selbsterstellen von passenden Geräuschen, das Heraussuchen der richtigen Musik aus einer Datenbank und das Zusammenschneiden aller Einzelteile. Die Dauer des Workshops richtet sich danach, ob eine Geschichte selbst geschrieben oder eine vorhandene bearbeitet wird.

 Einführung in die Audioarbeit

Kreativität und Ausdruck

Reflexion Mediensystem Hörfunk

4-12 Stunden 12 Personen

Tablet mit Audioschnittprogramm

Audioaufnahmegerät und PC zur Übertragung(falls vorhanden)

Lautsprecher

ggf. vorbereitete Geschichten


 

A 3: Live! Hören!

Referentin: Evelyn Gangl

Förderziele Dauer

Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

Wir gestalten ein Live-Hörspiel. Dabei wird eine Geschichte als Hörspiel mit verteilten Rollen gesprochen. Ihr bekommt dafür ein professionelles Stimmtraining: Wie liest man so vor, dass die Zuhörer an den Lippen kleben? Wie spricht man ins Mikro? Ihr könnt außerdem Soundtracks in die Geschichte einbauen oder live spielen, die Story mit live produzierten Geräuschen untermalen und Bilder live dazu schalten. Wenn ihr jetzt noch Publikum organisiert, kann der Spaß auf die Bühne! 

Einblicke in die Entstehung eines Hörbuchs 

Vorlesetechniken

Bühnenauftritte

4-7

oder

12 Stunden

12 Personen

-


 

A 4: Musik produzieren mit dem iPad

Referent: Peter Bauer

Förderziele Dauer

Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

Was ist zuerst da: Text oder Melodie? Oder bedingt das eine das andere? Der erste Teil des Workshops beschäftigt sich mit den Grundlagen des Songwritings. Dabei werden mehrere Möglichkeiten aufgezeigt, wie man sich seinem eigenen komponierten Lied annähern kann. Im zweiten Teil geht es darum, wie mit einfachsten Mitteln (Smartphone, iPad, Garageband) Ideen zu auditiven Skizzen oder fertigen Kompositionen werden. 

Vermittlung der Grundlagen von Datenschutz, Urheberrecht

 Songstruktur kennenlernen

 Texte schreiben (erste Impulse, Inhalte, Reime)

 Musik schreiben und produzieren

12 Stunden

15 Personen

2 iPads

  Kopfhörer und Kopfhörerverteiler

Beamer (und Leinwand)

Verteilerdosen

Flipchart und Stifte


 

A 5: Podcast-Beitrag - Was hörst du?

Referentin: Viola Laske

Förderziele Dauer

Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

Musik ist im Leben Jugendlicher sehr wichtig, da
sie ein Lebensgefühl ausdrückt und dazu dient, eine eigene Identifikation zu finden. In diesem Workshop erhalten die Jugendlichen die Gelegenheit, ihre Lieblingssongs in einem Hörbeitrag vorzustellen und zu erzählen, warum ihnen die Songs gefallen (Slang-Sprache, Texte, Musikstil). Der Mix aus Musik und Kommentaren wird zu einem Beitrag geschnitten.
 

Reflexion über Texte und ihre Botschaften

Aufbau eines Audiobeitrags

Schnitttechniken

Musik- und Urheberrecht 

12 Stunden

6 Personen

Audacity (kostenlose Audiosoftware)

Internetzugang und Tablet 

Digitalrecorder (z.B. Zoom H4n Pro), zwei Mikros mit XLR-Anschlüssen (z.B. T-Bone EM 800)

Pop-Schutz, Kopfhörer, Aktivboxen

Veröffentlichung über einen eigenen YouTube-Kanal oder über Soundcloud


 

A 6: Radiowerbespot

Referentin: Annika Schulz

Förderziele Dauer

Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

Die beste Idee bringt nichts, wenn sie niemand kennt. In diesem Workshop werden die wichtigsten Grundlagen für die Produktion eines eigenen Radiowerbespots vermittelt und gleich praktisch umgesetzt. Ihr überlegt euch ein Produkt, entwickelt einen Slogan, sprecht Texte ein und rundet den Werbespot mit Effekten und Musik ab.

 Einführung in die Audioarbeit

Kreativität & Ausdruck

 Reflexion Mediensystem Hörfunkwerbung

4 Stunden

12 Personen

Tablet mit Audio-Schnittprogramm

Audioaufnahmegerät und PC zur Übertragung (falls vorhanden)

Lautsprecher


 

A 7: Selphone – ein Soundselfie

Referent: Klaus Schüller

Förderziele Dauer

Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

Wer bin ich? Wie sehe ich aus? – Wer möchte ich sein? Wie möchte ich aussehen? Noch nie hat eine Generation sich so oft selbstabgelichtet und selbstinszeniert für ein kleines Bild, wohlgemerkt mit großer Reichweite in den sozialen Netzwerken. Aber wie klinge ich? Oder wie möchte ich klingen? Diese Frage wird selten gestellt, obwohl jeder das Gefühl kennt, wenn er oder sie sich zum ersten Mal selbst reden hört. In diesem Workshop gehen wir der eigenen Stimme auf den Grund und kreieren Klangselfies bestehend aus Sprache, Geräuschen und allem, was man gerne oder nicht gerne klingen hört.

Gehörbildung

Sprachbildung

kreatives Arbeiten mit Medien

Reflexion des vermeintlich Normalen

12 Stunden

15 Personen

Geräte: Smartphones der Jugendlichen, Mikrofone, Kopfhörer, iPad

Apps: Garageband oder ähnliche Apps zur Musikproduktion


 

A 8: What's NXT? A robot making music!

Referent: Klaus Schüller

Förderziele Dauer

Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

Fast jeder hatte schon einmal einen LEGO®-Stein in der Hand, fast jeder hatte schon einmal ein Musikinstrument in der Hand. Wir können jetzt beides verbinden und LEGO® zu einem Musikinstrument machen. Über die Sensoren des LEGO® Mindstorms werden Signale an den Computer oder ein iPad geschickt und mithilfe einer Digital Audio Workstation (DAW) und digtialen Instrumenten Beats oder Klänge erzeugt. Durch die Fernsteuerung des Mindstorms kann so ein Song oder ein Hörstück entstehen.

Einführung ins Programmieren

musikalische Bildung

Einführung in Digital Audio Workstations

ästhetische Reflexion digitaler Medien

12 Stunden

10 Personen

Geräte: iPad, LEGO® NXT Mindstorm mit Sensoren


 

A 9: Wie funktioniert Werbung?

Referent: Peter Bauer

Förderziele Dauer

Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit dem Thema Werbung und produzieren einen eigenen Radio-Werbespot. Woran erkennt man Werbung? Was sind die Ziele der Werbung? Sagt sie die Wahrheit? Im Anschluss an diese Reflexion lernen die Jugendlichen die Grundlagen der Audioproduktion kennen und entwickeln einen Spot zu einem selbst ausgedachten Produkt.

Werbung erkennen lernen

Ziele der Werbung kennenlernen und verstehen

Produktion eines eigenen Radiowerbespots und Präsentation der Ergebnisse

8 Stunden

25 Personen

2-4 iPads (oder Aufnahmegeräte und Laptops)

 Kopfhörer und Kopfhörerverteiler

 Beamer (und Leinwand)

 Verteilerdosen

 Flipchart und Stifte


 

A 10: X-Sample - Der Ursprung des Samplens

Referent: Klaus Schüller

Förderziele Dauer

Max. Anzahl Teilnehmer

Materialbedarf

Musique Croncrete ist eine der ältesten Formen des Samplens. Nicht jedem ist der Begriff bekannt, verwendet wird er aber in nahezu jeder modernen Musikform - allen voran Hip Hop und EDM. Um dieser Art der Musik auf die Schliche zukommen, nehmen wir Klänge auf, schneiden sie, verfremden sie, entstellen sie, solange bis fast nichts mehr den Ursprung des Geräuschs erkennen lässt. Danach ordnen wir die Klänge neu an, bis aus diesen Klängen ein neuer Song oder Beat entsteht, zu dem gerne auch gerappt oder gesungen werden kann. 

Musiklehre

ästhetische Reflexion von Klang und Geräusch

Hörstück, rein musikalisch oder mit Text (selbstgedichtet oder zitiert)

12 Stunden

15 Personen

Geräte: Smartphones, Mikrofone, Kopfhörer, iPad

Apps: Garageband oder ähnliche Apps zur Musikproduktion